Weiterbildungen

Unsere sexualpädagogischen Weiterbildungen richten sich an Personen, die in Erziehung, Bildungsarbeit und Beratung mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen tätig sind und die eine umfassende Qualifizierung für den professionellen Umgang mit Sexualität und Geschlechterfragen anstreben.

Die Weiterbildungen ermöglichen den Teilnehmer_innen,

  • ihr Fachwissen zu vertiefen und zu aktualisieren,
  • professionelle Handlungs- und Sprachkompetenz zu gewinnen und zu differenzieren sowie
  • ihre Reflexionskompetenz - auch in Bezug auf eigene Erfahrungen und Einstellungen zu Sexualität - zu erweitern.

Unsere Weiterbildungsangebote verteilen sich auf alle vier deutschsprachigen Länder:

  • In der Bundesrepublik Deutschland bieten wir die traditionsreiche und fortlaufend weiterentwickelte Weiterbildung Sexualpädagogik an. Die neun Seminarblöcke der Weiterbildung erstrecken sich über einen Zeitraum von etwa einem Jahr.

  • Speziell für das Handlungsfeld der Behindertenhilfe bieten wir eine achtteilige Weiterbildung Sexualität und Behinderung an, die derzeit nur in der Bundesrepublik Deutschland durchgeführt wird.

  • In Bregenz am Bodensee, im Vierländereck von Österreich, Schweiz, Deutschland und Liechtenstein, bietet Schloss Hofen in Kooperation mit dem Qualifizierungsverbund Soziales & Gesundheit einen Zertifikatslehrgang Sexualpädagogik an, der von einem Team aus isp-Dozent_innen durchgeführt wird.

  • In Zusammenarbeit mit der fachpool gGmbH in Herne führt das Institut für Sexualpädagogik eine 9-teilige Weiterbildung in Sexualpädagogik durch. Die Weiterbildung richtet sich insbesondere an Mitarbeiter_innen aus der Jugendhilfe. Dies wird auch mit der Schwerpunktsetzung auf Sexualpädagogik und Arbeiten am Thema Sexuelle Gewalt sichtbar.

  • Das Institut für Sexualpädagogik (isp) bietet für Fachkräfte aus pädagogischen Handlungsfeldern, aus dem Beratungs- und Gesundheitsbereich eine 8-teilige Weiterbildung Sexualberatung an. Ob im direkten Gespräch, telefonisch oder online – der Bedarf an professioneller Beratung zu sexuellen Themen für Einzelne und Paare ist in vielen Einrichtungen deutlich gestiegen.

    Um qualifiziert beraten zu können, erwerben die Teilnehmenden in dieser Weiterbildung das nötige Fachwissen zu sexueller Entwicklung und möglichen Störungsbildern. Die Kommunikation über Sexualität in verschiedensten Beratungssettings wird intensiv eingeübt. Die eigene Sicherheit in der Sexualberatung wird durch Selbstreflexion und Feedback gestärkt.

    Über die gesamte Weiterbildungszeit durchlaufen die Teilnehmenden parallel ein Online-Beratungstraining. Sie erhalten eine enge Begleitung in Form von individueller Fachberatung. Auf diese Weise werden auch wichtige Erfahrungen aus der Ratsuchenden-Perspektive gemacht.


Falls Sie Angebote aus verschiedenen Ländern miteinander kombinieren möchten, so informieren wir Sie gerne über die dafür geltenden Bestimmungen.