Zufriedene Kommentare zu den Arbeiten des isp

Eine offene Internetseite auf dem Laptop am Rednerpult in einem Hörsaal.
Prof. Dr. Uwe Sielert, im Namen der Qualitätskommission der Gesellschaft für Sexualpädagogik
Der schwierige Balanceakt zwischen der Anerkennung von Vielfalt und der gleichzeitigen Orientierung an emanzipatorischen Grundwerten ist dem Institut für Sexualpädagogik bis heute hervorragend gelungen.

Ein Beweis dafür ist nicht zuletzt die Heterogenität der Auftraggeberinnen und Auftraggeber, die das Institut für ihre Projekte in Anspruch genommen haben.

Das Institut für Sexualpädagogik ist damit der derzeit kompetenteste und am umfassendsten tätige Anbieter für sexualpädagogische Fortbildungen und Projekte im deutschsprachigen Raum.
Gisela Pingen-Rainer, im Namen der Bundeszentrale des Sozialdiensts katholischer Frauen
Mit dem isp verbindet den Sozialdienst katholischer Frauen die über Jahre gute Zusammenarbeit mit seinen kompetenten Referenten für Fortbildungen.

Für diverse Fortbildungsveranstaltungen der SkF-Zentrale konnten jeweils Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des isp gewonnen werden, die mit ausgezeichnetem Sachverstand und pädagogischem Geschick sexualpädagogische Themen eingebracht und den Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch Partizipation fruchtbare Auseinandersetzungsmöglichkeiten und spezifische Lernfelder eröffnet haben.

Die SkF-Zentrale schätzt die vielseitig qualifizierte Arbeit der freien Mitarbeiter und die ständig aktualisierten Informationen des isp-Newsletters für Impulse zur fachpolitischen Arbeit im Bereich der Sexualpädagogik.
Mag. Herbert Schustereder, Geschäftsführer der Caritas Oberösterreich
Wir schätzen die einzigartige fachliche Kompetenz, die hohe Qualität in der Vermittlung und den interaktiven Lernstil des isp.

Für die sozialen Handlungsfelder der Caritas Oberösterreich ist die Kooperation mit dem isp von großem Nutzen.
Isabel Cramer, im Namen der Arbeiterwohlfahrt (AWO), Unterbezirk Dortmund, Beratungsstelle für Schwangerschaftskonflikte, Ehe- und Lebensberatung und Familienplanung, Bereich Sexualpädagogik
Die Zusammenarbeit mit dem isp ist immer wieder geprägt von fachlicher Kompetenz und Aktualität. Unsere gemeinsamen Fachtagungen fanden in einer Atmosphäre statt, die zum Lernen und Wohl fühlen eingeladen hat, und haben bei allen Teilnehmenden einen nachhaltigen und positiven Eindruck hinterlassen.
Lela Lähnemann, Leiterin des Fachbereichs für gleichgeschlechtliche Lebensweisen, Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, Berlin
Wenn Sie lesbisch, schwul, bisexuell oder transgender sind und sexualpädagogisch arbeiten wollen, dann empfehle ich Ihnen eine Aus- oder Fortbildung beim isp. Auch als Heterosexuelle/r können Sie im isp viel über sexuelle Identitäten, Orientierungen und die Vielfalt sexueller Lebensweisen lernen.

Der Fachbereich für gleichgeschlechtliche Lebensweisen in der Berliner Senatsverwaltung arbeitet seit mehr als 10 Jahren gern und erfolgreich mit dem isp zusammen.
Friedhelm Schwarzbach, Fortbildungsreferent beim Neukirchener Erziehungsvereins Neukirchen-Vluyn
Eine überragende Leistung des ISP und seines Dozent_innen-Teams bei der Langzeit- und zertifizierten  Ausbildung unserer Mitarbeitenden in der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe zur/zum Sexualpädagogin / Sexualpädagogen in unserer Fortbildungsakademie durch:
  • ihre hohe Fachlichkeit in einem sowohl aktuellen als auch breiten Spektrum sexualpädagogischer Themen und Diskurse
  • ihre teilnehmerorientierte Didaktik und Methodik
  • ihren außerordentlich hohen persönlichen, sensiblen und emphatischen Einsatz
  • die sehr angenehme Kooperation
Chapeau! Und herzlichen Dank!